Jetzt teilen!
  • Essen Sie drei Mahlzeiten pro Tag (Frühstück, Mittagessen und Abendessen); es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass das Abendessen nicht die größte Mahlzeit sein muss/sollte.
  • Der Großteil des Lebensmittelkonsums sollte aus Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und fettfreien oder fettarmen Milchprodukten bestehen.
    Wählen Sie mageres Fleisch, Geflügel, Fisch, Bohnen, Eier und Nüsse (mit Schwerpunkt Bohnen und Nüsse).
  • Wählen Sie Lebensmittel, die wenig gesättigte Fette, Transfette, Cholesterin, Salz (Natrium) und zugesetzten Zucker enthalten; sehen Sie sich die Etiketten an, da die ersten aufgelisteten Artikel auf den Etiketten die höchsten Konzentrationen an Inhaltsstoffen enthalten.
  • Kontrollieren Sie die Portionsgrößen; essen Sie die kleinste Portion, die den Hunger stillen kann, und hören Sie dann auf zu essen.
  • Snacks sind in Maßen in Ordnung und sollten aus Früchten, Vollkorn oder Nüssen bestehen, um den Hunger zu stillen und keine übermäßige Gewichtszunahme zu verursachen.
  • Vermeiden Sie Limonaden und zuckerhaltige Getränke wegen der übermäßigen Kalorien in den Limonaden und Zuckergetränken; Diätgetränke können keine gute Wahl sein, da sie einige Leute noch hungriger machen und den Nahrungsmittelverbrauch erhöhen.


  • Vermeiden Sie eine große Mahlzeit vor dem Schlafengehen, um den gastroösophagealen Reflux und die Gewichtszunahme zu verringern.
  • Wenn eine Person wütend oder depressiv ist, wird das Essen diese Situationen nicht lösen und kann die zugrunde liegenden Probleme verschlimmern.
  • Vermeiden Sie es, Kinder mit zuckerhaltigen Snacks zu belohnen; ein solches Muster kann zu einer lebenslangen Gewohnheit für die Menschen werden.
  • Vermeiden Sie ebenso schwere Mahlzeiten in den Sommermonaten, besonders an heißen Tagen.
  • Ein vegetarischer Lebensstil wurde für einen gesunden Lebensstil und Gewichtsverlust gefördert; Vegetarier sollten sich bei ihren Ärzten erkundigen, ob sie genügend Vitamine, Mineralien und Eisen in ihrer Nahrung haben.
  • Das Kochen von Lebensmitteln (über 74°C) zerstört die meisten schädlichen Bakterien und andere Krankheitserreger; wenn Sie sich für ungekochte Lebensmittel wie Obst oder Gemüse entscheiden, sollten sie vor dem Essen gründlich mit laufendem, behandeltem (trinkfestem) Leitungswasser gewaschen werden.
  • Vermeiden Sie den Verzehr von rohem oder ungekochtem Fleisch jeglicher Art.

Sehr hilfreich für das Einhalten einer gesunden Ernährung sind im Übrigens auch Smoothies, die den meisten ja mittlerweile bekannt sein sollten, da sie überaus populär sind und das aus gutem Grund. Prinzipiell kann man sich alle möglichen gesunden Nahrungsmittel zusammenmixen und erhält daraus leckere Kreationen.

Man hat dadurch nicht nur einen zeitlichen Vorteil, da ein Smoothie deutlich schneller geht als wenn man die Lebensmittel einzeln isst, man wird davon sogar auch noch satt. Unter anderem kann man den Standmixer mit Obst, Gemüse, Mandelmilch oder auch mit Walnüssen etc. befüllen. Auf dem Smoothie Testportal standmixer-ratgeber.org erhalten Sie zahlreiche Tipps rund um das Thema Standmixer und Smoothies!